Ebenezer Hilfsfonds Deutschland e.V.

Leitung

Hinrich Kaasmann (1. Vorsitzender)
Jan Novák ( 2. Vorsitzender)

Geistlicher Auftrag

BEGEGNUNG – VERSÖHNUNG – RÜCKKEHR NACH ISRAEL

Kernberufung des Ebenezer Hilfsfonds Deutschland ist die Rückführung von hilfsbedürftigen Juden nach Israel zu unterstützen.
Der Verein hilft jüdischen Menschen aus den Gebieten der GUS (ehem. UdSSR), aus Deutsch­land und aus Äthiopien per Flugzeug nach Israel. Biblisch ist dies vielfach vorhergesagt, z.B. Jes 43,5-6 oder Jer 31,10. In Verantwortung vor unserer deutschen Geschichte setzen wir uns für alle Anliegen ein, die der internationalen Versöhnung zwischen Juden und Deutschen dienen.

Wir wissen uns dabei im Geist vereint mit vielen Betern in Deutschland und vielen Ländern dieser Welt. Wir treten gemeinsam vor GOTT für SEIN Volk ein. „Dein Volk ist mein Volk, dein Gott ist mein Gott.“ (Ruth 1,16)

Alijah aus Deutschland – Beratungsbüro Hamburg
Jährlich wandern ca. 150 Juden aus Deutschland nach Israel aus. Ebenezer hat mit der Jewish Agency ein gemeinsames Beratungsbüro in Hamburg. Wir helfen praktische bei der Umzugsvorbereitung, allgemeine Kontakte oder Informationen, sowie in Einzelfällen durch Kosten­über­nahme für den Transport des Hausrates nach Israel und Begleitung der Auswanderer zum Flughafen. In Einzelfällen begleiten wir gebrechliche Juden persönlich auf dem Flug nach Israel.

Alijah aus den ehemaligen Sowjetstaaten
Jedes Jahr emigrieren mehrere Tausend Juden nach Israel. Oft stammen sie aus ent­legenen Regionen der GUS und aus ärmsten Verhältnissen. Es gilt sie zu finden, zu er­mu­tigen und ihnen praktisch beizustehen. Dies geschieht über örtliche Gemeinden und „Fischer-Teams“. Diese besuchen Syna­go­g­en und jüdische Familien, bringen Huma­nitäre Hilfe und informieren umfänglich über die Möglichkeit, nach Israel auszuwandern. Am Tag der Ausreise bringen werden sie dann zum Flughafen. Wir unterstützen Teams im Fernen Osten Russlands (Birobidschan), Russland (Kaliningrad – ehem. Königsberg; Samara) und in der Ukraine (Donezk; Tscherkassy).

Begegnung mit Juden
In unserer besonderen historischen Verantwortung dem Jüdischen Volk gegenüber stehen wir für ein versöhntes Miteinander in Gegenwart und Zukunft. Wir ermutigen zu ganz praktischen Schritten der Begegnung, des Trostes und der Versöhnung.

Begegnungen in Deutschland
Gemeinschaft zwischen Juden und Christen ist uns ein zentrales Anliegen. Aus diesem Grund feiern wir regelmäßig biblische Feste gemeinsam mit Juden und laden zu verschiedenen kulturellen Veranstaltungen und zu geschichtlichen Beiträgen in unsere Räumlichkeiten ein.

 Holocaustüberlebende
„Die Söhne deiner Unterdrücker und alle, die dich verspottet haben, beugen sich tief und werfen sich vor dir nieder.“ (Jesaja 60,14) Es ist uns ein Herzensanliegen, jenen Juden und Ihren Nachkommen zu begegnen, die im Holocaust besonders unter der Verfolgung durch Deutsche zu leiden hatten. Viele leben heute in ärmlichen Verhältnissen in der GUS und Israel. Wir reisen zu ihnen, bringen Geschenke, hören ihnen zu, wenn sie aus ihrem Leben erzählen, beugen uns vor ihnen und bahnen Wege für ein versöhntes Miteinander.

Humanitäre Hilfe
Dies ist praktische Hilfe. Sie schafft sowohl Voraussetzungen für vertrauensvolle, persönliche Beziehung zu jüdischen Menschen als auch für Wohlwollen bei den Behörden. In der Vergangenheit haben Juden durch Deutsche und Christen Leid anstatt Hilfe erfahren; praktische Hilfe öffnet Herzen. Der Ebenezer Hilfsfonds organisiert den Transport guter gebrauchter Kleidung in die Ukraine. Aufgrund langjähriger Verbindungen kann sichergestellt werden, dass die Hilfe bei wirklich bedürftigen Juden ankommt.

Äthiopien
Der Ebenezer Hilfsfonds versorgt in der Region Gondar noch dort befindliche Falascha Mura mit medizinischer Notversorgung und hilft bei der Ausreise. Der Schwerpunkt liegt jetzt bei Integrationshilfe in Israel insbesondere für Waisenkinder. 

 

Medien

  • 2x jährlich REPORT, ein 16-seitiges Magazin (kostenlos)
  • Newsletter, monatlich per E-mail
  • Gebetsbriefe, monatlich per E-mail
  • Sammlung von Bibelstellen zur Alijah (kostenlos)
  • www.ebenezer-deutschland.de

Kontaktdaten

Ebenezer Hilfsfonds Deutschland e.V. • Messberg 1 • 20095 Hamburg • (VR 16 799)
Tel: 040 / 32 52 77 20
Fax: 040 / 32 52 77 22
Email: info@ebenezer-deutschland.de

Bankverbindungen: Deutsche Bank
IBAN: DE40200700240511114100
BIC (SWIFT): DEUTDEDBHAM

www.ebenezer-deutschland.de

Menü schließen