Ruf zur Versöhnung e. V.

Leitung

1. Vorsitzender und Geschäftsführer: Johannes Dieckmann
2. Vorsitzender und stellvertr. Geschäftsführer: Gemeinschaftspastor Rudi Frach

Gegründet: 1984 durch Arie Ben Israel

Geistlicher Autrag

„Tröstet, tröstet mein Volk“ (Jes. 40,1)

Judenmission im herkömmlichen Sinne ist nicht Bestandteil der Arbeit von RzV.

Schwerpunkte der Arbeit

  • Patenschaften für Überlebende der Shoah (Holocaust)
  • Holocaustforschung
  • Unterstützung von Kinderheimen (schwerstbehinderte Kinder, Kinder aus Problemfamilien)
  • Waldpflanzungen
  • Unterstützung der Aliyah (Exodus)
  • Religiöse Projekte
  • Israelreisen
  • Reisen zu Stätten jüdischer Geschichte (Auschwitz, Teresienstadt, Prag, Krakau etc.)
  • Israelveranstaltungen (Seminare, Konferenzen etc.)

Medien

Herausgabe von Publikationen z. B. Magazin „HaShomer“ (erscheint 4x im Jahr), 
Gebetskarten, Lesezeichen etc.

Angebot

• Magazin „HaShomer“, Gebetskarten, Lesezeichen, Infoflyer
• Reiseflyer, Konferenzflyer

www.rzv-israel.de

Menü schließen