Der Verein ist eine Vereinigung von vornehmlich christlichen Organisationen, aber auch von Einzelpersonen, die in einem national relevanten Dienst für Israel stehen. Er macht sich zur Aufgabe, der Basis christlicher Israelfreunde in Deutschland ein nationales Forum zu geben. Dieses basiert auf dem Evangelium, auf der Bibel Alten und Neuen Testaments und auf einem dem christlich-jüdischen Hintergrund entsprechenden Wertefundament. Der Verein sieht Deutschland in einer historisch und theologisch begründeten Verantwortung dem Volk der Juden und Israel gegenüber. Diese Verantwortung sieht der Verein für die deutsche Politik, die deutsche Gesellschaft und die deutsche Christenheit.

Der Verein will einzelnen Christen, Gemeinden, Kirchen, Verbünden und Netzwerken die Möglichkeit bieten, sich auf der genannten Grundlage für die Deutsch-Israelischen Beziehungen in Kirche und Gesellschaft zu engagieren und in eine Partnerschaft mit Juden bzw. mit Israel zu finden. Dies geschieht, indem der Verein hilft, Antisemitismus zu überwinden, Beziehungen zu Israel aufzubauen und Möglichkeiten der Freundschaftspflege in Wort und Tat zu schaffen. Ferner will der Verein explizit die Vernetzung und Zusammenarbeit von Institutionen, Werken, Initiativen und Personen fördern, die die Ziele des Vereins teilen, um auf diese Weise ein nationales „Forum“ Gleichgesinnter zu schaffen, das weit über die Grenzen des Vereins hinausgeht.

Die wichtigsten Ziele des Vereins bestehen darin, Freundschaft zu Israel in vielfältiger Weise zu initiieren und zu fördern, ein Verständnis für Israel und die Gesamtsituation in Nahost zu wecken, Israel auf vielfältige Weise zu unterstützen und Antisemitismus wie auch Antiisraelismus (als Erscheinungsformen von Rassismus und Ideologiebildung) argumentativ und informativ entgegenzutreten.

Der Verein sieht die grausame, im Holocaust gipfelnde Vergangenheit Deutschlands und der deutschen Christenheit als Auftrag an, das antisemitische Verhältnis zum jüdischen Volk gründlich und bleibend zu revidieren. Aufgrund dieser Geschichte sieht der Verein allen Anlass, heute für eine bleibende und verlässliche Partnerschaft zu Israel als jüdischem Staat einzutreten.

Menü schließen